Titten und Fotzenklammern für die Sklavin

Versaute Tittenklammern produzieren lustvollen Schmerz

Zur Ausbildung einer neuen Sexsklavin gehört meist auch ihr deutlich zu zeigen das man ihr auch besondere Schmerzen zufügen kann. Eins der beliebtesten mittel sind da Tittenklammern die die Nippel so richtig schmerzen besonders wenn sie mit einer kette verbunden sind und man dran ziehen kann sowie die Fotzenklammern die die Schamlippe so richtig hart peinigen. Diese ist für die Sklavinnen meist eine Tortur nach der sie besinnungslos gehorchen und für jede Art von Sex zu haben sind.